Terms of service

AGB von SWISSGESUNDHEITSSCHUH

1. Geltungsbereich
Die vorliegenden „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ (im Folgenden „AGB“ genannt) regeln die Rechte und Pflichten von SWISSGESUNDHEITSSCHUH und des Kunden, der ein Produkt („Produkte“) über den Online-Shop swissgesundheitsschuh.com erwirbt.

SWISSGESUNDHEITSSCHUH behält sich das Recht vor, die AGB von Zeit zu Zeit zu ändern. Massgebend ist jeweils die zum Zeitpunkt der Bestätigung der Bestellung geltende Version der AGB von SWISSGESUNDHEITSSCHUH , welche für diese Bestellung nicht einseitig geändert werden kann.

2. Preise und Zahlungsbedingungen
Die vom Kunden zu zahlenden Preise entsprechen denjenigen in der angegebenen Währung, die zum Zeitpunkt der Auftragsbestätigung durch SWISSGESUNDHEITSSCHUH gültig sind.

Alle im Online-Shop angegebenen Preise beinhalten die Schweizerische Mehrwertsteuer.

3. Vertragsabschluss
Die Darstellung der Produkte sowie die Angabe von Preisen auf dieser Webseite stellen kein rechtsgültiges Angebot dar, sondern sind ein unverbindliches Angebot an den Kunden, damit er Produkte bestellen und einen Vertrag abschliessen kann.

SWISSGESUNDHEITSSCHUH übermittelt keine Auftragsannahme, sondern bestätigt lediglich den Eingang des Kundenbestellung. Die tatsächliche Lieferung durch SWISSGESUNDHEITSSCHUH gilt als Annahme des Auftrags durch SWISSGESUNDHEITSSCHUH und damit kommt der Vertrag zustande. Dies gilt auch für Vorauszahlungen des Kunden, wenn z.B. SWISSGESUNDHEITSSCHUH das vom Kunden angegebene Kreditkartenkonto belastet. SWISSGESUNDHEITSSCHUH behält sich das Recht vor, das Vertragsangebot des Kunden zurückzuweisen und die bestellten Produkte nicht auszuliefern, wenn sie beim Lieferanten von SWISSGESUNDHEITSSCHUH bzw. beim Hersteller nicht verfügbar sind. Die Veröffentlichung von Spezifikationen, Lieferumfängen usw. im Webshop ist in keinem Fall rechtlich verbindlich; es gelten ausschliesslich die zum Zeitpunkt der Lieferung vom Produkthersteller angegebenen tatsächlichen Spezifikationen und Lieferumfänge. Falls SWISSGESUNDHEITSSCHUH die bestellten Produkte nicht gemäss der Bestellung des Kunden (Preis und Produktspezifikationen) liefern kann, erhält der Kunde von SWISSGESUNDHEITSSCHUH eine Rückvergütung evtl. geleisteter Vorauszahlungen.

Sofern nicht schriftlich von SWISSGESUNDHEITSSCHUH bestätigt, sind angegebene Lieferfristen nur als unverbindliche Information anzusehen, gleichwohl diese von SWISSGESUNDHEITSSCHUH nach bestem Wissen genannt werden. Dies gilt insbesondere bei Lieferschwierigkeiten auf Seiten des Herstellers. Wenn sich eine Lieferung über den schriftlich von SWISSGESUNDHEITSSCHUH bestätigten Zeitpunkt hinaus verzögert, kann der Kunde eine Nachfrist von mindestens drei Wochen setzen. Nach Ablauf der Nachfrist kann der Kunde von seinem Auftrag zurücktreten. Weitere Ansprüche werden hiermit ausgeschlossen.

SWISSGESUNDHEITSSCHUH ist berechtigt, bestätigte Aufträge jederzeit zu stornieren bzw. nicht auszuliefern, insbesondere dann, wenn SWISSGESUNDHEITSSCHUH selbst von seinen Lieferanten nicht mit Produkten beliefert wird. Der Kunde anerkennt insbesondere, dass sich SWISSGESUNDHEITSSCHUH hinsichtlich der Verkaufspreise der Produkte Änderungen vorbehält, d.h. dass sich die Preise zwischen dem Datum des Auftrags und dem Datum der Lieferung durch SWISSGESUNDHEITSSCHUH erhöhen können; in einem solchen Fall ist der Kunde berechtigt, die Lieferung der Produkte zu verweigern. In diesem Fall erhält der Kunde eine Rückvergütung des bezahlten Kaufpreises für alle nicht gelieferten Produkte (auch bei Belastung einer vom Kunden angegebenen Kreditkarte); darüber hinaus gehende Ansprüche werden hiermit ausgeschlossen.

Vom Kunden verlangte Bestelländerungen oder Stornierungen sind nur gültig, wenn sie schriftlich von SWISSGESUNDHEITSSCHUH bestätigt worden sind.

Für technische Daten und Informationen zum Lieferumfang wird keine Garantie übernommen, d.h. SWISSGESUNDHEITSSCHUH haftet nicht für Schäden, die durch Abweichungen von diesen Angaben entstehen.

4. Zahlung und Lieferung
Die von uns akzeptierten Zahlungsarten sind auf unserer Webseite aufgeführt.

SWISSGESUNDHEITSSCHUH belastet Kreditkarten erst mit dem Versand der bestellten Produkte. SWISSGESUNDHEITSSCHUH behält sich das Recht zur Verifizierung von Kreditkartenzahlungen vor Annahme dieser Zahlungsart vor. Im Falle eines Zahlungsverzugs ist SWISSGESUNDHEITSSCHUH berechtigt, alle weiteren Lieferungen an den Kunden ohne vorherige Mitteilung teilweise oder ganz auszusetzen, bis die betreffende Zahlung eingegangen oder sichergestellt ist.

Der Kaufpreis wird bei Kauf auf Rechnung am Tag des Eingangs der Lieferung beim Kunden zur Zahlung fällig. Erfolgt die Zahlung nicht binnen 30 Tagen nach Fälligkeitseintritt, gerät der Kunde in Verzug. In diesem Fall behält SWISSGESUNDHEITSSCHUH sich das Recht vor, den Kunden neben dem Rechnungsbetrag eine Mahngebühr in Höhe von CHF 15.00 pro Mahnung in Rechnung zu stellen. Der offene Rechnungsbetrag (inkl. Verzugszinsen und Mahngebühren) kann zum Zwecke des Inkassos abgegeben oder verkauft werden. Der Kunde ist neben der Begleichung des Rechnungsbetrages auch zum Ersatz sämtlicher Kosten verpflichtet, die durch den Zahlungsverzug entstehen.

Abgelehnte Sendungen werden als normale Rücksendung behandelt. Siehe Absatz 6.

5. Eigentumsvorbehalt
Bestellte Produkte bleiben bis zur vollständigen Bezahlung an SWISSGESUNDHEITSSCHUH im Eigentum von SWISSGESUNDHEITSSCHUH.

6. Widerrufsrecht ünd Rückgaberecht
Wir wünschen uns, dass sie mit ihren GNL Schuhen glücklich und zufrieden sind. Falls einmal etwas nicht passt, können sie nach Erhalt einer Lieferung diese ohne Angabe von Gründen innerhalb von 30 Tagen ab dem ursprünglichen Rechnungsdatum zurücksenden. Sie können die Schuhe einfach zurücksenden und den bezahlten Betrag zurückerhalten oder sie können die Schuhe umtauschen.

Um bei SWISSGESUNDHEITSSCHUH das Rücksendeverfahren zu beantragen, müssen sie SWISSGESUNDHEITSSCHUH eine E-Mail an swissfeet.ch@gmx.ch senden, die Lieferscheinnummer angeben und mitteilen, dass sie das Produkt zurücksenden werden, und ob sie einen Umtausch oder eine Rückerstattung ihres bezahlten Betrags wünschen. Nachdem sie unsere Bestätigung für ihre Rücksendung erhalten haben, senden sie das Produkt an:

SWISSGESUNDHEITSSCHUH
Heinz Heer
Zeglmatt 8
8046 Zürich
Schweiz
Das Produkt ist im Originalzustand, d.h. unbeschädigt, sauber und in der Originalverpackung an SWISSGESUNDHEITSSCHUH zurückzusenden.

SWISSGESUNDHEITSSCHUH bietet keinen kostenfreien Abholservice an. Der Kunde trägt die Kosten des Rücktransports.

Wenn der Kunde SWISSGESUNDHEITSSCHUH darüber informiert hat, dass er vom Vertrag zurücktreten will, werden alle SWISSGESUNDHEITSSCHUH geschuldeten Beträge so schnell als möglich zurückgezahlt, spätestens innerhalb von 30 Tagen nach Eingang der bestellten Waren in unserem Lager (Versandkosten und Einfuhrsteuern werden nicht zurückerstattet).

Geschenkgutscheine und neue Sohlen werden nicht erstattet.

7. Transportschäden
Wenn der Kunde bei Erhalt einer Lieferung feststellt, dass die bestellten Produkte während des Transports beschädigt worden sind, muss er den Mitarbeiter des Lieferdienstes darüber sofort informieren und über swissfeet.ch@gmx.ch Kontakt mit dem Kundendienst von SWISSGESUNDHEITSSCHUH aufnehmen. Zwar bleiben die Garantierechte des Kunden unberührt, wenn er das Versandunternehmen oder SWISSGESUNDHEITSSCHUH nicht von einem Transportschaden in Kenntnis setzt, allerdings ist es für SWISSGESUNDHEITSSCHUH dann schwieriger, Forderungen gegenüber dem Versandunternehmen oder einer Versicherung durchzusetzen.

8. Gewährleistung
Die Gewährleistungsfrist beträgt 6 Monat. Alle von der Gewährleistung abgedeckten Produktfehler werden von SWISSGESUNDHEITSSCHUH kostenfrei für den Kunden behoben. Die Gewährleistungspflichten von SWISSGESUNDHEITSSCHUH für defekte Produkte beschränken sich auf die Behebung von Fehlern oder den Austausch von Produkten. Eine Vertragsaufhebung oder Reduzierung des Kaufpreises wird hiermit ausgeschlossen. Normale Abnutzung sowie Produktveränderungen fallen nicht unter die Gewährleistung.

Die Garantie für die Wiederbesohlung beträgt ein Jahr ab dem Empfangsdatum. Dies schließt den Verschleiß nicht ein. SWISSGESUNDHEITSSCHUH übernimmt keine Verantwortung für Reparaturarbeiten, die von Dritten durchgeführt werden.

9. Haftungsbeschränkung
SWISSGESUNDHEITSSCHUH haftet nur für direkte Schäden und auch nur dann, wenn der Kunde nachweisen kann, dass SWISSGESUNDHEITSSCHUH oder von ihr beauftragte Dritte grob fahrlässig oder vorsätzlich rechtswidrig gehandelt haben. Die Haftung von SWISSGESUNDHEITSSCHUH beschränkt sich in jedem Fall auf den Kaufpreis der fraglichen Lieferungen/Dienstleistungen. Jegliche weitere Haftung seitens der SWISSGESUNDHEITSSCHUH AG oder von ihr beauftragter Dritte für Schäden jeglicher Art wird hiermit ausgeschlossen. Der Kunde ist insbesondere nicht zu Haftungsansprüchen für Schäden berechtigt, die nicht vom Produkt selbst verursacht wurden. Beispiele hierfür sind Produktions-, Nutzungs-, Auftrags- oder Gewinnausfälle oder andere indirekte oder Folgeschäden.

10. Geltendes Recht und Gerichtsstand
Für Verbraucher: Die vertraglichen Beziehungen im Rahmen dieser AGB zwischen SWISSGESUNDHEITSSCHUH und dem Verbraucher unterliegen den am Wohnort des Verbrauchers gültigen Gesetzen. Gerichtsstand für alle Streitigkeiten, die sich direkt oder indirekt aus den vertraglichen Beziehungen zwischen den Parteien ergeben, ist das zuständige Gericht am Wohnort des Verbrauchers.

Für alle anderen Kunden: Die vertraglichen Beziehungen im Rahmen dieser AGB zwischen SWISSGESUNDHEITSSCHUH und professionellen Kunden (Wiederverkäufer) unterliegen schweizerischem Recht. Die Anwendung internationaler Verträge, insbesondere des Übereinkommens der Vereinten Nationen vom 11. April 1980 über Verträge über den internationalen Warenkauf (Wiener Kaufrecht) ist ausgeschlossen. Gerichtsstand für alle Streitigkeiten, die sich direkt oder indirekt aus den vertraglichen Beziehungen zwischen den Parteien ergeben, ist Zürich, Schweiz. SWISSGESUNDHEITSSCHUH ist alternativ berechtigt, den Kunden am Gerichtsstand seines Geschäftssitzes zu verklagen.

11. Schlussbestimmungen
Falls eine der Bestimmungen dieser AGB als ungültig erklärt wird, bleiben alle übrigen Bestimmungen davon unberührt. Anstelle der ungültigen Bestimmung ist das entsprechende gültige Recht anzuwenden.